NMGD AG: Mehr Sicherheit bei der Online-Zahlung

Für die Sicherheit ihrer Kunden und zur Vorbeugung des eventuellen Missbrauchs von Bankkarten führt die Nationale Mauterhebung geschlossene Dienstleistungs-AG (NMGD AG) – als eines der ersten staatlichen Unternehmen – ab dem 1. April 2019 die 2-Stufen-Authentifizierung bei den Kartenzahlungen auf ihren Webseiten ein. Auf den Online-Plattformen der NMGD AG wurden vergangenes Jahr mehr als 800.000 Transaktionen im Wert von rund 60 Mrd. HUF durchgeführt.

Wie funktioniert die 2-Stufen-Authentifizierung in der Praxis?

Mit der 2-Stufen-Authentifizierung dauert die Zahlung auf den Webseiten der NMGD AG (ematrica.nemzetiutdij.hu bzw. hu-go.hu) nur einige Sekunden länger. Die Bank schickt bei jeder Zahlungstransaktion im Rahmen des Kaufs von E-Vignetten bzw. der Zahlung der E-Maut einen Bestätigungscode an die zu der Bankkarte gehörende, bei dem Kartenherausgeber (Bank) angegebene Telefonnummer. Der Kunde kann mit diesem Code – neben den üblichen Kartendaten wie Name, Kartennummer, Ablauf, CVC/CVV-Code – die an den Online-Plattformen der NMGD AG eingeleiteten Zahlungstransaktionen bestätigen und die Online-Zahlung abschließen.

Worauf müssen die Kunden achten?

Es ist wichtig, dass die Kunden die Handy-Nummer benutzen, die auch bei ihrer Bank registriert ist. Andernfalls werden sie die SMS der Bank mit dem Authentifizierungscode nicht erhalten und den Kauf nicht abschließen können. Die Kunden müssen also überprüfen, welche Telefonnummer sie bei dem Kartenherausgeber (Bank) angegeben haben, damit die Nachrichten der Bank an die richtige Handynummer geschickt werden.

Für wen und warum ist die 2-Stufen-Authentifizierung vorteilhaft?

Diese einfache Lösung ist für Kartenbesitzer vorteilhaft, da ihre Karten nicht missbraucht werden und sie Betrügern nicht zum Opfer fallen kann. Die Dienstleistung ist darüber hinaus kostenlos, die Bank berechnet keine gesonderten Gebühren für die kurzen SMS mit dem Authentifizierungscode. Es ist aber auch für die Nationale Mauterhebung geschlossene Dienstleistungs-AG von Nutzen, da sie den missbrauchsverdächtigen finanziellen Transaktionen und den diesbezüglichen Kundenbeanstandungen vorbeugen kann. Auf den Webseiten der NMGD AG wurden vergangenes Jahr übrigens mehr als 800.000 Transaktionen im Wert von rund 60 Mrd. HUF durchgeführt.